Positive Sprache Immobilien – Seminar – 21.09.2022

279.00

Digitales Seminar ( 4 Stunden) am 21.09.2022 ab 09.30 Uhr zum Thema wertschätzende Sprache in der Immobilienwirtschaft – für alle, die mit Sprache umgehen

„Positive Sprache Immobilien – wertschätzende Sprache verstehen, trainieren, umsetzen – für Immobilienfirmen“

21.09.2022, 09.30 bis 13.30 Uhr

Wertschätzende Sprache im Sinn dieser Veranstaltung meint transparente, nachhaltige, wertschätzende, aggressionsfreie und verständliche Sprache. Die Immobilienbranche hat einen großen Nachholbedarf bei der fachlich angemessenen Formulierung ihrer Anliegen als Unternehmen und als Branche. 

Es ist Zeit für „die Kraft der positiven Worte“. In vielerlei Hinsicht. Krisenzeiten, schwierige Unternehmensbotschaften, schlechte Bewertungen, Kritiken und Shitstorm in den sozialen Netzwerken erfordern ein bewussteres Verständnis für die Macht der Sprache. Manchmal ist es ein einzelnes ausgetauschtes Wort, das eine Verbesserung mit großem Effekt bringt. Umgekehrt kann ein Geschäft oder ein Auftrag an der verwendeten Sprache scheitern. 

Zugleich lässt sich Sprache auch für das „Reinwaschen“ oder Glätten von Sachverhalten nutzen, die eher der Schönfärberei zuzuordnen sind. In diesem Spannungsfeld bewegt sich diese digitale Veranstaltung zum Thema „Wertschätzende Sprache für Immobilienfirmen“

 Wertschätzende Sprache in:

  Firmenbroschüren

  Jahresberichten

  Exposés

  Pressemitteilungen

  Beschlussvorlagen und Protokolle von Eigentümerversammlungen

  Social Media

Wer negativ besetzte Worte aus der Kommunikation heraushält, schafft auf Kundenseite und der Öffentlichkeit einen neuen Zugang zum Unternehmen. 

Negative Worte führen weg vom Ziel, positive Worte führen auf das Ziel hin. 

Jedes Unternehmen sollte deshalb negativ belegte Worte kennen, die es zu vermeiden gilt – und positive Worte, die Kundinnen und Kunden einbinden.

Deshalb haben sich die Referentinnen und Referenten Miriam Beul (Texte und Talks, www.miriambeul.de), Tanja Sessinghaus (Sprengnetter, https://shop.sprengnetter.de/), Thilo Baum (klarer Ausdruck, www.thilo-baum.de) und Sven Johns (www.datenschutz.immobilien) verabredet, mehr Positive Wording in die Immobilienwirtschaft zu tragen.

Zielgruppe: 

Maklerbüros, Immobiliensachverständige, Bauträger, Projektentwickler, Architekturbüros, Hausverwaltungen

Anmeldung unter www.positive-wording.de

 

Das Programm des digitalen Seminars: 

09.30 Uhr               „Aufregerwörter“ in der Immobilienwirtschaft – positiv belegte Begriffe gezielt auswählen und einsetzen (rund um Immobilien) – was meint „Positive Wording“? – Missverständnissen mit Sprache vorbeugen

Tanja Sessinghaus, Miriam Beul, Thilo Baum, Sven Johns

10.00 Uhr               Gebrauchsanweisung Positive Sprache – so gelingt positive Sprache – Wirkung von Sprache und Tendenzen – Subtexte in der Sprache

Thilo Baum

10.30 Uhr               Unternehmens-Kommunikation – transparent, nachhaltig, verständlich – Einsatzfelder

Miriam Beul

11.00 Uhr               Social Media Sprache ohne Aggression – wie Sie auch beim schnellen Schreiben besser rüberkommen

Tanja Sessinghaus

11.30 Uhr               Pause

11.45 Uhr               Wie reagiere ich auf Beschwerden? Wie löse ich Konflikte? Auf negative Bewertungen, Beschwerdebriefe und Trolle richtig reagieren.

Thilo Baum

12.15 Uhr               Schönfärberei am Beispiel von Greenwashing und anderen Kommunikationsfallen – Unterschiedliche Sprache in print und digital

Miriam Beul

12.45 Uhr               Live-Test transparente, nachhaltige, wertschätzende Sprache – was klingt besser als …? 

Teilnehmende im Dialog mit Thilo Baum, Miriam Beul und Tanja Sessinghaus

13.00 Uhr               Ideen für Positive Stories von Immobilienfirmen – Warum ist das Image der Branche seit 30 Jahren unverändert schlecht. Weg von den Haien und Heuschrecken 

Tanja Sessinghaus und Sven Johns

Diskussion zur sprachlichen Änderung als Ausgangspunkt für das Image der Branche

13.30 Uhr               Ende

 Moderation: Sven Johns