Datenschutzagenda 2021

Was verlangt die DSGVO von Immobilienfirmen? Datenschutzagenda 2021

Welche Themen stehen auf Ihrer ganz persönlichen Datenschutzagenda 2021? Sie haben noch keine? Dann lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten. Die DSGVO-Themen des Jahres 2021

Warum Sie eine Datenschutzagenda benötigen

In jedem Unternehmen, ob Immobilienmaklerbüro, Hausverwalterbetrieb, Bauträger, Architekturbüro, Wohnungsunternehmen, Vermietungs-Office usw. gibt es offene Flanken im Datenschutz. Der Beginn eines Jahres ist genau der richtige Zeitpunkt, um über die eigene Datenschutzagenda des Jahres 2021 nachzudenken und Prioritäten zu setzen.

Welche Themen sind offen?

Kennen Sie das? In einer Besprechung lässt jemand den Satz fallen: “Das müssten wir auch einmal angehen.” Ganz oft sind dies die ungeliebten Themen (gibt es die bei Ihnen auch?) in einem Büro, die Themen, für die in der eigenen Firma nicht genügend Zeit oder nicht genügend Sachverstand vorhanden sind.

Die Themen, die nur mit großem Aufwand wirklich zu Ende gebracht werden. Oder die Themen, von denen man ahnt, dass diese sowie nie zu Ende geführt werden.

Datenschutz als ungeliebtes Thema?

Gehört in Ihrem Immobilienunternehmen der Datenschutz dazu? Das ist zunächst einmal verständlich. Denn: Die DSGVO und ihre Anwendung im Griff zu behalten, ist wirklich nicht einfach.

Es gibt einfach zu viele tagesaktuelle Themen, die Bezug zum Datenschutz haben. Wer soll dort den Überblick behalten? Nun, dafür gibt es Datenschutzexperten, externe Datenschutzbeauftragte und andere Helfer, die Sie unterstützen können.

2021 – Datenschutz-Police Immobilienfirmen (Jahresrechnung – ab 59,- EUR netto pro Monat)

Sie können aber auch versuchen, selbst Struktur in das Thema zu bringen.

Vorschlag: Schwerpunkte setzen

Setzen Sie Schwerpunkte. Was ist Ihnen in den letzten drei Monaten mit Bezug zum Datenschutz aufgefallen? Wo gab es Berührungspunkte und unerledigte oder offene Baustellen? Schreiben Sie gleich die ersten drei oder besser fünf Themen auf, die Ihnen in den Sinn kommen.

Diese Liste könnte Ihnen helfen

Sind bei Ihnen die folgenden Diskussionsthemen aufgekommen?

  • “Unsere Datenschutzerklärung müsste mal wieder überarbeitet werden”
  • “Der Cookie-Banner ist wohl nicht ganz richtig.”
  • “Weiß jemand, wie wir die Videoanlage in der Tiefgarage ausschildern müssen?
  • “Unser Newsletter-Verteiler ist nicht so ganz astrein. Da sind bestimmt ein paar Adressen drin, die dort nicht hingehören.”
  • “Wisst ihr noch, was in einer Einwilligung nach DSGVO stehen muss?”
  • Home-Office – war da was mit Datenschutz?”

Jetzt loslegen und Prioritäten festlegen

Meine Datenschutzagenda 2021

Datenschutzagenda 2021 für Immobilienfirmen
Datenschutzagenda Immobilienmakler

Nutzen Sie doch diese erste Liste und Aufstellung für die Abarbeitung der bei Ihnen im Unternehmen offenen Punkte. Und wenn die dort genannten Themen bei Ihnen auf der Prioritätenliste nicht ganz oben stehen, dann stellen Sie die Aufstellung um oder erstellen eine neue.

Die Erfahrung zeigt, dass es sich anhand einer Ideenskizze einfacher arbeiten lässt. Sie können auf diesem Weg auch die Punkte eleminieren, von denen Sie sicher sind, dass Sie diese schon erledigt haben.

Weitere Fragen

Sollten Sie weitere Fragen rund um die Datenschutzagenda 2021 in Ihrem Immobilienunternehmen haben, dann sprechen Sie uns auf eine Einführungsrunde, Sprechstunde oder einen kurzen Überblick zu den Themen in Ihrem Büro an. Wir machen gern ein offenes Training oder Sparring mit Ihnen und Sie ermitteln so den Bedarf, der in Ihrer Immobilienfirma besteht.

Kontakt